PetGuard Magazin - News: K-9 im TV
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
MENÜ
  • Rückruf-Service
    Sie haben Fragen zu unseren Produkten?
    Kontaktieren Sie uns, wir rufen Sie gerne zurück.

    Ich bin bereits PetGuard Kunde?*

  • 24-STUNDEN-NOTRUF:

    Deutschland
    +49 (0) 89 / 55987-8439

    Österreich
    +43 (1) 31389-1876
    BEI ENTLAUFEN, SICHTUNG UND FUND

Alexandra Grunow mit K-9® bei WIR in Bayern

Mit Geschäftsführerin und Gründerin von K-9® Alexandra Grunow und ihren Bluthunden Zac und Hitchcock zeigt die Sendung „Wir in Bayern“ einen spannenden Blick hinter die Kulissen echter Suchhund-Einsätze.

Terrier Joshi ist mit seinen 16 Jahren nicht mehr der Jüngste und bereits leicht dement. Eines Abends schlüpft er im Haus der Besitzer aus der vorderen Haustür und ist bereits eine Woche verschwunden, als Alexandra Grunow mit ihrem Suchhund zur Familie kommt. Wie es sich für einen waschechten „Schnüffler“ gehört, ist ihr Zac ein Bluthund, da diese Rasse über einen hervorragenden Geruchssinn verfügt. Nachdem die Geruchsspur von Joshi aufgenommen ist geht direkt es los. Alle folgen Zac auf seiner Suche nach dem entlaufenen Hund. Stets eine echte Herausforderung für die Hundeführer, denn es geht querfeldein, bergauf und -ab und alles in einem straffen Tempo. Ganz nach Hundegeschmack eben!

An einem See mit sehr schwer zugänglichem Ufer verliert sich schließlich die Spur des vermissten Tieres. Auch Alexandra Grunows zweiter Suchhund Hitchcock kommt an dieser Stelle leider nicht weiter. Doch immerhin das Gebiet konnte dank des Einsatzes relativ eng eingegrenzt werden. Auch das ist ein häufig auftretender Fall bei Suchhundeinsätzen. Denn nicht immer wird das Tier direkt wiedergefunden. Oft bringen auch eingesetzte Wildkameras oder ausgelegte Hundedecken die entscheidende Wende. Im Falle des entlaufenen Terriers Joshi nahm die Geschichte jedoch einen noch ganz anderen Verlauf. Alexandra Grunow kann nur eine Vermutung aussprechen, hat dieses Verhalten jedoch tatsächlich schon öfter erlebt. Die Hundeführerin sagt: „Wir haben schon mehrfach ältere Terrier gesehen, die einfach von uns gehen möchten. Sie gehen in den Wald, um zu sterben“. Eine erschütternde Vorstellung für jeden Tierhalter, jedoch ein Segen für das Tier selbst, das auch in der freien Wildbahn so agieren würde. Denn Tiere spüren instinktiv, wenn ihre Zeit gekommen ist. Und auch für Joshis Besitzerin ist die Nachricht zwar ein trauriger Abschnitt, jedoch gleichzeitig auch eine beruhigende Gewissheit, denn ihr Joshi hatte die Freiheit, sich selbst so entscheiden zu dürfen.

Zusätzlich zu Joshis herzzerreißender Geschichte ist aber auch der Blick hinter die Kulissen von K-9® ganz besonders interessant für den Zuschauer. Denn im Mittelpunkt steht ganz klar auch der Blick auf die teils beschwerliche Reise von Alexandra Grunow, die sich schon seit 1989 der Tiersuche verschrieben hat. Aber nicht nur das. Gemeinsam mit Rovena Langkau hat sie das Thema Suchhundeinsatz erst zu dem gemacht, was es heute ist. Ein eigenes Trainings- und Ausbildungsprogramm nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen macht möglich, dass Suchhunde gemeinsam mit ihren Hundeführern professionell und höchst anspruchsvoll nach vermissten Tieren und auch Menschen suchen und in vielen Fällen das betreffende Tier oder die betreffende Person wieder nach Hause bringen können. Ohne den leidenschaftlichen Einsatz und die jahrelange Arbeit von Grunow und Langkau wäre ein derartiges Niveau heute so im deutschsprachigen Raum nicht denkbar. Und dabei war der Weg mehr als steinig. Denn wie bei allen neuartigen Methoden mussten sich auch die Gründerinnen in den Anfängen oft anhören, ihr Vorgehen sei falsch, unbegründet und nicht zielführend. Glücklicherweise haben sie diese Anschuldigungen und entgegengebrachte Skepsis nie davon abgehalten, ihren Weg zu gehen und das Thema „Mantrailing“ immer weiter und professioneller voranzutreiben, um so mit ihren Suchhundeinsätzen jährlich über 1.000 vermisste Haustiere aufzuspüren!

Wir von PetGuard sind stolz, einen solch starken Partner an unserer Seite zu wissen, um gemeinsam für mehr Sicherheit für Hunde und Katzen sorgen zu dürfen!

Neueste News

Situationen in denen Tiere entlaufen!

„Mein Hund läuft nicht weg, der ist gut erzogen“ oder „Meine Katze kommt abends immer wieder, die hat viel zu viel Angst alleine“. Solche oder ähnliche Zitate hören die Einsatzteams der K-9® Suchhundstaffeln fast täglich.

mehr lesen