24-STUNDEN-NOTRUF
BEI ENTLAUFEN, SICHTUNG UND FUND

Deutschland:
+49 (0) 89 / 55987-8439

Österreich:
+43 (1) 31389-1876
Hündin Emma wieder zu Hause

Welpe Emma mit Leine und Geschirr entlaufen

Gerade mal eine Woche war die kleine, 4 Monate alte Emma in ihrem neuen Zuhause, als der Besitzerin beim Gassi gehen am Montagmorgen die Leine aus der Hand fiel und Emma auf und davon rannte. Mitsamt ihrer Leine und einem Geschirr, so dass sie im schlimmsten Fall überall hängen bleiben und sich gefährlich verletzen konnte. Nachdem die Besitzerin ihre kleine Emma nirgendwo finden konnten, wurde am Dienstag die K-9 Tiersuchstaffel München Oberbayern verständigt.

Da Emma erst zarte 4 Monate alt war, zum Zeitpunkt des Alarms bereits seit 24 Stunden spurlos verschwunden und die Temperaturen an diesem Juli-Tag einfach zu heiß, entschied die zuständige K-9® Beraterin sich für einen sofortigen Suchhundeeinsatz. Und bereits kurz nach Alarmierung stand das erste Suchhunde-Team samt Helfer vor Ort parat. Die Suche ging los, mit mehreren Teams bis weit in die Nacht hinein. Das erste Ergebnis: Emma bewegte sich in den angrenzenden Feldern nahe dem Entlauf- bzw. Wohnort. Dank der freundlichen Unterstützung eines Helfers konnte zusätzlich zur Suche eine Wärmebildkamera im eingegrenzten Gebiet eingesetzte werden, um Emma besser zu lokalisieren. Dennoch blieb die Hündin eine weitere Nacht verschwunden und tauchte auch vorerst nicht auf der installierten Wärmebildkamera auf.

Hündin Emma entlaufen im Feld
Warten auf Hündin Emma im Feld

Dann am Mittwochmorgen endlich eine erste Sichtungsmeldung! Welch eine Erleichterung … endlich ein Lebenszeichen der entlaufenen, jungen Hündin. Leider hing die Leine offensichtlich immer noch an ihr fest, was weiterhin Gefahr bedeutete. Ihre Besitzer fuhren sofort zur Sichtungsstelle, rannten aber in ihrem Eifer hinter Emma her, so dass dieser Einfangversuch gründlich fehlschlug. Ein Verhalten, dass in der Aufregung immer wieder passiert, aber so gut wie in jedem Fall genau zum gegenteiligen Ergebnis führt: das entlaufene Tier bekommt Angst und rennt weiter weg, anstatt sich über seine Besitzer zu freuen. Auch Emma lief zurück ins angrenzende Feld und ihre Besitzer waren nun endgültig in Tränen aufgelöst und verständlicherweise mit den Nerven am Ende.

Jetzt war deshalb eine Extraportion Geduld gefragt! Um die Besitzer vor Ort besser bei der Sicherung zu unterstützen, zögerte die K-9® Kollegin Iris aus der Münchner Tiersuchstaffel nicht lange und fuhr sofort an den Entlaufort, um die Besitzer dort mental und mit professionellem Wissen bei der Sicherung von Emma anzuleiten. Iris platzierte die Besitzer strategisch richtig auf einem Stuhl im Feld, sprach ihnen Mut zu und bewahrte die ganze Zeit einen kühlen Kopf. Es dauerte knappe 4 Stunden, bis die entlaufene Emma wieder auftauchte, endlich ihren ganzen Mut zusammennahm und Stück für Stück immer ein bisschen weiter auf ihre Besitzer zuging.

Und dann endlich der große Moment …. Die Besitzer konnten ihre Hündin endlich wieder unter Tränen in die Arme schließen. Die Bilder zu dieser tollen und emotionalen Erfolgsgeschichte können nur ansatzweise das Gefühlschaos und die Freude aller Beteiligten widerspiegeln.

Besitzer freuen sich über Wiedersehen mit entlaufener Hündin Emma
Besitzer erleichtert mit entlaufenem Tier

Ein großes Dankeschön geht wie immer an alle fantastischen Suchhunde, Hundeführer und Helfer von K-9®! Ihr wart mal wieder einsame Spitze!

Neueste Erfolge

Minnie bei Dunkelheit im Park entlaufen

Minnie bei Dunkelheit im Park entlaufen

Die kleine Mischlingshündin Minnie aus Rumänien, erst 8 Monate alt, ist ein besonders ängstlicher Hund und daher im Falle des Entlaufens sehr gefährdet. Bei einem Spaziergang mit ihrem Herrchen im Park wurde es schon dunkel, als sie durch ein Geräusch erschrak und...

mehr lesen
Nicht jeder Tiersucheinsatz hat ein Happy End

Nicht jeder Tiersucheinsatz hat ein Happy End

Warum nur? Diese Frage stellen sich zu Recht die Besitzer des kleinen Gustav, der nach nur ganz kurzer Zeit in seinem neuen Zuhause bei einem schrecklichen Unfall verstorben ist. Leider zeigt dieser Fall auf erschreckende Weise: Nicht jede Tiersuche endet zwangsläufig...

mehr lesen