Dana: Wie die richtige Taktik die Hündin nach Hause holte!
Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages
MENÜ
  • Rückruf-Service
    Sie haben Fragen zu unseren Produkten?
    Kontaktieren Sie uns, wir rufen Sie gerne zurück.

    Ich bin bereits PetGuard Kunde?*

  • 24-STUNDEN-NOTRUF:

    Deutschland
    +49 (0) 89 / 55987-8439

    Österreich
    +43 (1) 31389-1876
    BEI ENTLAUFEN, SICHTUNG UND FUND

Dana im Tiersuche-Krimi: Wie die richtige Taktik die Hündin nach Hause holte!

„Dana“ im Tiersuche-Krimi: Wie die richtige Taktik die Hündin nach Hause holte!

Der jüngste PetGuard-Fall mit unserem Partner K-9®, den Tiersuche-Spezialisten, ist an Dramatik und Gefahrensituationen für das entlaufene Tier kaum zu überbieten. Was war passiert? Die spanische Mix-Hündin Dana – gerade 3 Jahre alt, aus dem Tierheim und erst seit 4 Tagen im neuen Zuhause – war mit ihrer Besitzerin im Garten. Für das immer noch völlig ängstliche Tier reichte ein einziger Schreckmoment, um sich aus ihrem Geschirr zu befreien und sich in Panik unter dem niedrigen Gartenzaun hindurch in die Freiheit zu zwängen. Dana war weg! Und keine Chance, die Hündin in diesem Moment selbst wieder einzufangen. Vor allem, da das junge Tier bereits vorab unter sehr viel Stress stand und sich in der neuen Umgebung noch nicht auskannte, war die Gefahr und Sorge groß. Hilfe musste her und die Experten der K-9® Tiersuche waren sofort zur Stelle.

Nach einer intensiven Erstberatung und immer wiederkehrenden Sichtungen wurde klar, dass Dana sich in einem Industriegebiet mit angrenzenden Feldern aufhielt. Durch den LKW-Verkehr ein besonders gefährlicher Ort. Um Dana zu locken richtete K-9® eine Futterstelle ein, die täglich um immer die gleiche Uhrzeit neu befüllt wurde, um das Tier an diese Routine zu gewöhnen. Zudem brachte der Geruch der Besitzerin an dieser Stelle weitere Beruhigung durch eine vertraute Person. Und der Plan ging auf: Dana gewöhnte sich schnell an das Futter und die Gesellschaft und kam ihrer Besitzerin täglich etwas näher. Eine imaginäre Grenze von 3 Metern wurde aber von ihr nicht unterschritten.

Eine weitere Taktik musste her, vor allem, da mittlerweile immer mehr Mitarbeiter aus angrenzenden Firmen auf die Hündin aufmerksam geworden waren und oft neugierig vorbeiliefen oder sie beobachteten, was Dana immer weiter verschreckte und kontinuierlich mehr in Gefahr brachte. Fast zwei Wochen waren bereits vergangen, in denen Dana alleine und schutzlos unterwegs war! Die K-9®-Experten entschieden sich schließlich für den Einsatz einer großen Lebendfalle, solange das entlaufene Tier noch in der Nähe war. Die Falle wurde am Rande „ihres“ Feldes aufgebaut und mit einem unwiderstehlichen Hundebuffet aus Frikadellen, Bockwurst und Co. befüllt. Doch die ersten Hoffnungen, Dana würde sofort anschlagen, waren schnell dahin. Denn diese Hündin war nicht nur verängstigt, sondern auch besonders clever, und schaffte es in der Nacht, die bereitgelegte Decke mitsamt Futter aus der Falle herauszuziehen, ohne dass der Mechanismus ausgelöst wurde.

Aber K-9® wäre nicht K-9®, wenn auch ein besonders schlaues Tier nicht mit der entsprechenden Taktik wieder nach Hause gebracht werden könnte. Und am nächsten Abend war es dann auch endlich so weit: Die Geduld zahlte sich aus und Dana saß in ihrer Falle – und konnte gesichert werden! Zitternd, aber wohlauf und endlich wieder in Sicherheit. Alle konnten aufatmen! Die Freude der Besitzerin war natürlich wahnsinnig groß. Nach unendlichen zwei Wochen und einer Route durch mehrere Ortschaften war die Hündin endlich zu Hause und nicht mehr ständig weiteren Gefahren ausgesetzt.

Durch diesen und viele weitere vergleichbare Fälle wird klar: trotz der vermeintlich einfachen Konstellation mit eingrenzbarem Aufenthaltsort und täglicher Sichtung sind die richtige Taktik, die richtige Beratung und ein langfristiges Begleiten der Tierbesitzer das A und O in der Tiersuche. Denn gerade in Sackgassen oder Momenten, in denen bereits Vieles versucht wurde, ist die Gefahr von hektischem Fehlverhalten durch den Laien groß. Wir als PetGuard sind deshalb froh und stolz, die erfahrenen Experten von K-9® als starken Partner an unserer Seite zu haben und wir hoffen gemeinsam durch diese tolle Arbeit auf viele weitere Happy Ends wie im Falle von Dana!

Neueste Erfolge